Schnelle Infektion

© Alexandr Vasilyev - Fotolia.com

Das Ausmaß der Hirnschäden durch intrauterine Zika-Infektionen ist offenbar größer als bisher angenommen. Erste CT-Aufnahmen bestätigen die Annahme.

 Den vollständigen Artikel finden Sie hier: Ärzteblatt

Das könnte Sie interessieren

Gesicht, überlagert von bunten Früchten und Gemüse
Natur gewinnt weiter
Es wird weiter stark geraucht weiter
Tablette, die auf der Zunge liegt
Die stille Sucht weiter
Arzneimittelausgaben belegen weiter
Sicher Grillen weiter
Fast kahler Mann hantiert mit Rundbürste
Bruce Willis und das Testosteron weiter
Sind Sie Fachpersonal aus dem pharmazeutisch-technischen Umfeld?
Zur PTA Webseite