• Künstliche Befruchtung | Gesundheitssystem
  • Aktuell

Kassenanteil nur mit Trauschein?

© Zerbor - Fotolia.com

Die Kosten für künstliche Befruchtungen sollte die gesetzliche Krankenversicherung auch nichtverheirateten Paaren anteilig erstatten, meinen die Grünen – und legten dazu jetzt auch einen Gesetzentwurf vor.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier: Deutsches Ärzteblatt

Das könnte Sie interessieren

Neue Zeckenart in Süddeutschland entdeckt weiter
Neue Rubrik PTA Plus weiter
Welche Auswirkungen hat die wirtschaftliche Studie für die Apotheken? weiter
Bundestag diskutiert weiter über Glyphosat weiter
Plastikverschmutzung muss reduziert werden weiter
Elektronische Gesundheitskarte: Österreich macht`s vor! weiter