Eine Frau vor einer gelben Wand, die einen Handstand macht und die Zunge herausstreckt.
Variation in Ihrem Trainingsplan bringt sie körperlich voran und macht Spaß. © Khosrork / iStock / Getty Images Plus

Abwechslung | Fitness

DESHALB IST VARIATION BEIM SPORT SO WICHTIG

Routinen sind zwar gut. Doch wer immerzu die gleiche Runde im gleichen Tempo rennt, macht aus Sicht eines Experten kein wirkliches Training. Die Erklärung dahinter ist ganz einfach.

Seite 1/1 1 Minute

Seite 1/1 1 Minute

Es ist oft schon schwer genug, eine regelmäßige Sportroutine wie die morgendliche Joggingrunde oder das abendliche Hanteltraining zu etablieren. Dabei zu bleiben ist jedoch mindestens ebenso schwierig. Damit dies auf Dauer gelingt und das Work-out effektiv bleibt, ist es aus Sicht des Sportwissenschaftlers Prof. Ingo Froböse unerlässlich, dem Körper immer wieder mal andere Aufgaben zu stellen.

Sport bedeute stets auch, neue Anpassungen zu erzielen und Veränderung durch andere Reize herbeizuführen, erklärt der Experte der Deutschen Sporthochschule in Köln:

Die gleiche Runde immer zur gleichen Uhrzeit in der gleichen Geschwindigkeit zu laufen, ist kein Training, sondern eher Zeitvertreib.

Stattdessen gilt: Variation macht den Erfolg. Dabei muss man nicht das große Rad drehen. Schon kleine Veränderungen könnten den Körper neu auf die Probe stellen, was im besten Fall zu kräftigeren Muskeln, mehr Ausdauer und einer stärkeren Immunabwehr führt, so Froböse.

Es lohnt sich also, mit dem Trainingsplan zu spielen, ermutigt der Experte. Das heißt konkret: Gelegentlich andere Strecken joggen, neue Gewichte verwenden - oder auch mal den Lieblingssport der Freundin oder des Freundes austesten.

Mehr zum Thema Sport und Fitness:
21 Minuten Bewegung am Tag müssen sein
Muntermacher Sport
Seien Sie SMART

Quelle: dpa

Feierabend! - Lifestyle-Themen für PTA

Eine Frau vor einer gelben Wand, die einen Handstand macht und die Zunge herausstreckt.
Variation in Ihrem Trainingsplan bringt sie körperlich voran und macht Spaß. © Khosrork / iStock / Getty Images Plus

Abwechslung | Fitness

DESHALB IST VARIATION BEIM SPORT SO WICHTIG

Routinen sind zwar gut. Doch wer immerzu die gleiche Runde im gleichen Tempo rennt, macht aus Sicht eines Experten kein wirkliches Training. Die Erklärung dahinter ist ganz einfach.

Seite 1/1 1 Minute

Seite 1/1 1 Minute

Es ist oft schon schwer genug, eine regelmäßige Sportroutine wie die morgendliche Joggingrunde oder das abendliche Hanteltraining zu etablieren. Dabei zu bleiben ist jedoch mindestens ebenso schwierig. Damit dies auf Dauer gelingt und das Work-out effektiv bleibt, ist es aus Sicht des Sportwissenschaftlers Prof. Ingo Froböse unerlässlich, dem Körper immer wieder mal andere Aufgaben zu stellen.

Sport bedeute stets auch, neue Anpassungen zu erzielen und Veränderung durch andere Reize herbeizuführen, erklärt der Experte der Deutschen Sporthochschule in Köln:

Die gleiche Runde immer zur gleichen Uhrzeit in der gleichen Geschwindigkeit zu laufen, ist kein Training, sondern eher Zeitvertreib.

Stattdessen gilt: Variation macht den Erfolg. Dabei muss man nicht das große Rad drehen. Schon kleine Veränderungen könnten den Körper neu auf die Probe stellen, was im besten Fall zu kräftigeren Muskeln, mehr Ausdauer und einer stärkeren Immunabwehr führt, so Froböse.

Es lohnt sich also, mit dem Trainingsplan zu spielen, ermutigt der Experte. Das heißt konkret: Gelegentlich andere Strecken joggen, neue Gewichte verwenden - oder auch mal den Lieblingssport der Freundin oder des Freundes austesten.

Mehr zum Thema Sport und Fitness:
21 Minuten Bewegung am Tag müssen sein
Muntermacher Sport
Seien Sie SMART

Quelle: dpa

Eine Frau vor einer gelben Wand, die einen Handstand macht und die Zunge herausstreckt.
Variation in Ihrem Trainingsplan bringt sie körperlich voran und macht Spaß. © Khosrork / iStock / Getty Images Plus

Abwechslung | Fitness

DESHALB IST VARIATION BEIM SPORT SO WICHTIG

Routinen sind zwar gut. Doch wer immerzu die gleiche Runde im gleichen Tempo rennt, macht aus Sicht eines Experten kein wirkliches Training. Die Erklärung dahinter ist ganz einfach.

Seite 1/1 1 Minute

Seite 1/1 1 Minute

Es ist oft schon schwer genug, eine regelmäßige Sportroutine wie die morgendliche Joggingrunde oder das abendliche Hanteltraining zu etablieren. Dabei zu bleiben ist jedoch mindestens ebenso schwierig. Damit dies auf Dauer gelingt und das Work-out effektiv bleibt, ist es aus Sicht des Sportwissenschaftlers Prof. Ingo Froböse unerlässlich, dem Körper immer wieder mal andere Aufgaben zu stellen.

Sport bedeute stets auch, neue Anpassungen zu erzielen und Veränderung durch andere Reize herbeizuführen, erklärt der Experte der Deutschen Sporthochschule in Köln:

Die gleiche Runde immer zur gleichen Uhrzeit in der gleichen Geschwindigkeit zu laufen, ist kein Training, sondern eher Zeitvertreib.

Stattdessen gilt: Variation macht den Erfolg. Dabei muss man nicht das große Rad drehen. Schon kleine Veränderungen könnten den Körper neu auf die Probe stellen, was im besten Fall zu kräftigeren Muskeln, mehr Ausdauer und einer stärkeren Immunabwehr führt, so Froböse.

Es lohnt sich also, mit dem Trainingsplan zu spielen, ermutigt der Experte. Das heißt konkret: Gelegentlich andere Strecken joggen, neue Gewichte verwenden - oder auch mal den Lieblingssport der Freundin oder des Freundes austesten.

Mehr zum Thema Sport und Fitness:
21 Minuten Bewegung am Tag müssen sein
Muntermacher Sport
Seien Sie SMART

Quelle: dpa

Tipps für die Freizeit

Auf unserer Seite bieten wir Ihnen aktuelle Themen, die für Sie als PTA beruflich interessant sind. Aber es gibt ja auch noch das Leben außerhalb der Apotheke! In unserer neuen Rubrik Feierabend! sammeln wir für Sie Tipps zu Freizeit-Aktivitäten.

Außerdem finden Sie hier Rezeptideen zum Kochen und Backen. Sie lesen gerne? Wir stellen Ihnen unterhaltsame Bücher vor. Reisen, Ausflüge und was Sie sonst noch unternehmen können, kommen ebenfalls nicht zu kurz. Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie Themen, die nichts mit Ihrem Arbeitsalltag zu tun haben. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Stöbern.

Schönen Feierabend!

Produkt des Monats

Eine Frau vor einer gelben Wand, die einen Handstand macht und die Zunge herausstreckt.
Variation in Ihrem Trainingsplan bringt sie körperlich voran und macht Spaß. © Khosrork / iStock / Getty Images Plus

Abwechslung | Fitness

DESHALB IST VARIATION BEIM SPORT SO WICHTIG

Routinen sind zwar gut. Doch wer immerzu die gleiche Runde im gleichen Tempo rennt, macht aus Sicht eines Experten kein wirkliches Training. Die Erklärung dahinter ist ganz einfach.

Seite 1/1 1 Minute

Seite 1/1 1 Minute

Es ist oft schon schwer genug, eine regelmäßige Sportroutine wie die morgendliche Joggingrunde oder das abendliche Hanteltraining zu etablieren. Dabei zu bleiben ist jedoch mindestens ebenso schwierig. Damit dies auf Dauer gelingt und das Work-out effektiv bleibt, ist es aus Sicht des Sportwissenschaftlers Prof. Ingo Froböse unerlässlich, dem Körper immer wieder mal andere Aufgaben zu stellen.

Sport bedeute stets auch, neue Anpassungen zu erzielen und Veränderung durch andere Reize herbeizuführen, erklärt der Experte der Deutschen Sporthochschule in Köln:

Die gleiche Runde immer zur gleichen Uhrzeit in der gleichen Geschwindigkeit zu laufen, ist kein Training, sondern eher Zeitvertreib.

Stattdessen gilt: Variation macht den Erfolg. Dabei muss man nicht das große Rad drehen. Schon kleine Veränderungen könnten den Körper neu auf die Probe stellen, was im besten Fall zu kräftigeren Muskeln, mehr Ausdauer und einer stärkeren Immunabwehr führt, so Froböse.

Es lohnt sich also, mit dem Trainingsplan zu spielen, ermutigt der Experte. Das heißt konkret: Gelegentlich andere Strecken joggen, neue Gewichte verwenden - oder auch mal den Lieblingssport der Freundin oder des Freundes austesten.

Mehr zum Thema Sport und Fitness:
21 Minuten Bewegung am Tag müssen sein
Muntermacher Sport
Seien Sie SMART

Quelle: dpa

Frage des Monats

Endlich wärmeres Wetter! Worauf freuen Sie sich im Sommer am meisten?
×