Androgenetische Alopezie

Haarwachstumsstörungen und Haarausfall bei Frauen mit Mikronährstoff-Behandlung entgegenwirken

Leiden Frauen unter der androgenetischen Alopezie, ist es hilfreich, die stoffwechselaktiven Haarwurzeln mit wichtigen Nährstoffen zu versorgen und den Zellstoffwechsel zu unterstützen. Die Mikronährstoffe von Priorin Kapseln stärken die Haarwurzel auf natürliche Weise von innen und fördern so das Haarwachstum.

 

In Deutschland leiden nach eigener Einschätzung 31 Prozent der Frauen unter Haarausfall, dünner werdendem Haar oder Haarwachstumsstörungen1 . Die sogenannte androgenetische Alopezie der Frau ist u.a. durch eine Ausdünnung der Haare im Scheitelbereich gekennzeichnet und geht für die Betroffenen mit einer hohen psychischen Belastung einher. Ab dem 30. Lebensjahr treten vermehrt erste Anzeichen für die androgenetische Alopezie auf, jedoch können sich die Beschwerden in der Menopause und den dabei stattfindenden hormonellen Veränderungen verschlimmern.

Der Haarzyklus
Die Haare durchlaufen einen natürlichen Lebenszyklus (Abb. 1), bei dem neue Haare produziert und alte Haare abgelöst werden. Während der Anagenphase, der Wachstumsphase, wird das Haar gebildet. Etwa 80-85 Prozent der Haare auf der Kopfhaut befinden sich in dieser Phase. Die Anagenphase ist sehr stoffwechselaktiv, sodass der Haarfollikel mit einer großen Menge von Nährstoffen versorgt werden muss. Ist diese Phase gestört oder verkürzt, sind Haarwachstumsstörungen bis hin zu Haarausfall die Folge. Ursache der androgenetischen Alopezie ist eine erblich bedingte Überempfindlichkeit der Haarwurzeln auf die aktive Form des Geschlechtshormons Testosteron, dem Dihydrotestosteron (DHT). Die Haarwurzeln verkleinern sich, die Blutgefäße bilden sich zurück und die Haarwurzeln werden nicht mehr ausreichend mit Nährstoffen versorgt. Das Haar wird dünner und kraftloser, die Haarqualität verschlechtert sich und zuletzt bringen die Haarwurzeln nur noch dünne, kurze Flaumhaare hervor.

Die Priorin Kapseln stärken das Haar von innen
Priorin Kapseln dienen der diätischen Behandlung von hormonell erblich bedingten Haarwachstumsstörungen bei Frauen und können übermäßigen Haarausfall bei androgenetischer Alopezie der Frau stoppen. Der Mikronährstoffkomplex der Kapseln, bestehend aus Calcium-Panthothenat, L-Cystin und Hirseextrakt, stimuliert den Wachstumsimpuls des Haares und stärkt die unterversorgten Haarwurzeln von innen. In einer klinischen Studie wurde die Wirksamkeit der Priorin Kapseln bestätigt2. Die Verträglichkeit und Anwenderzufriedenheit konnten in einer apothekenbasierten Beobachtungsstudie3, unter Leitung von Prof. Dr. Kai J. Bühling, Gynäkologe, Hamburg, gezeigt werden. Insgesamt waren drei von vier Frauen mit dem Produkt zufrieden und bestätigten diesem einen positiven Einfluss auf Menge und Qualität der Haare. 97 Prozent bestätigen Priorin Kapseln eine sehr gute Verträglichkeit.

Der positive Effekt der Priorin Nährstoffe Calcium-Pantothenat, L-Cystin und Hirseextrakt auf das Haarwachstum
Jüngst konnte in einer In vitro-Untersuchung4 der Priorin Nährstoffe unter Leitung von Studienleiter Priv. Doz. Dr. Tobias W. Fischer, Klinik für Dermatologie der Universität zu Lübeck, belegt werden, dass die drei Nährstoffe Calcium-Pantothenat, L-Cystin und Hirseextrakt zu einem signifikant schnelleren Wachstum des Haares führten und den Anteil der Haare in der Anagenphase erhöhten. Es konnte nachgewiesen werden, dass alle drei Einzelsubstanzen von Priorin dazu führen, dass mehr Haarfollikel in der Wachstumsphase verbleiben bevor diese in die Katagenphase wechseln und dabei auch noch besser wachsen. Die In vitro-Untersuchung von Calcium-Pantothenat, L-Cystin und Hirseextrakt am menschlichen Haarfollikel konnte zum erstem Mal die modulierenden Effekte dieser Substanzen, in diesem speziellen Testsystem, auf ein relevantes Spektrum verschiedener funktioneller und regulatorischer Parameter der Haarbiologie beschreiben. Dabei zeigte sich, dass alle drei Nährstoffe einen positiven Effekt auf das Haarwachstum haben.

Bei androgenetischem Haarausfall werden die Priorin Kapseln in den ersten zwölf Wochen morgens (zwei Kapseln) und abends (eine Kapsel) unzerkaut mit ca. 200ml Flüssigkeit eingenommen. Für eine nachhaltige Behandlung ist eine anschließende Erhaltungsdosis von einer Kapsel pro Tag empfehlenswert.

Ergänzende Pflege für kraftloses Haar
Während der Behandlung der androgenetischen Alopezie mit einem Mikronährstoffkomplex wie den Priorin Kapseln, sollte bei der Pflege der Haare ein sanftes Shampoo verwendet werden. Das Priorin Shampoo verleiht dem Haar Volumen und verbessert den Zustand geschädigter Haare. Zusätzlich verbessern Glykoproteine die Kämmbarkeit und verleihen Glanz und Geschmeidigkeit. Das Shampoo ist frei von Parabenen oder Farbstoffen und somit sanft zur Kopfhaut. Dadurch bietet es die geeignete Pflege für Frauen, die unter kraftlosem, dünner werdendem Haar leiden oder als ergänzende Pflege, zusätzlich zur Behandlung, bei hormonell erblich bedingtem Haarausfall. Das Priorin Shampoo bildet zusammen mit den Priorin Kapseln ein innovatives Duo bei Haarproblemen. Betroffene erhalten durch das Shampoo eine ergänzende Pflege zu den Priorin Kapseln, die übermäßigen Haarausfall bei androgenetischer Alopezie stoppen können.

Priorin Kapseln sind ein diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (Bilanzierte Diät). Das Priorin Shampoo mit der besonderen Kombination aus Pro-Vitamin B5, Hirseextrakt und Glykoproteinen ist frei von Parabenen oder Farbstoffen und ist sanft zur Kopfhaut.


Quellen:
1Ipsos Marktstrukturmessung; 2013
2Gehring W, Das Phototrichtogramm als Verfahren zur Beurteilung haarwachstumsfördernder
  Präparate. Z Hautkr 2000, 75: 419-423.
3Bühling K, Therapie der androgenetischen Alopezie – Ergebnisse einer nichtinterventionellen 
  Beobachtungsstudie zur Wirksamkeit von Priorin. Der Frauenarzt 2014, 55, 3: 280-282.
4Fischer T, Modulating effects of Calcium-Pantothenate, L-Cystin and Millet seed extract on
 functional and regulatory growth parameters in human hair follicles in vitro, WCHR Miami 2015

 

 

Testen Sie Ihr Wissen zur Behandlung der androgenetischen Alopezie:

1. Wieso kann bei Frauen im Alter zwischen 30-49 Jahre die Wachstumsphase des Haares gestört sein?

a. Aufgrund eines Testosteron-Mangels, dem sogenannten altersassoziierten Hypogonadismus
b. Aufgrund einer Überempfindlichkeit der Haarwurzeln auf die aktive Form des Geschlechtshormons 
    Testosteron, dem Dihydrotestosteron (DHT)
c. Aufgrund einer Überproduktion an Östrogenen

2. Welche Phasen zählen zum Haarzyklus?
a. Anagen-, Katagen- und Telogenphase
b. Inter-, Pro-, Meta-, Ana- und Telophase
c. G1-, G0-, S-, G2- und M-Phase

3. Was bewirken die Nährstoffe Calcium-Pantothenat, L-Cystin und Hirseextrakt der Priorin Kapseln?
a. Mehr Haarfollikel verbleiben in der Ruhephase
b. Mehr Haarfollikel verbleiben in der Wachstumsphase
c. Mehr Haarfollikel verbleiben in der Übergangsphase

4. Wie wird die Einnahme der Priorin Kapseln empfohlen?
a. In den ersten acht Wochen täglich eine Kapsel
b. In den ersten zwölf Wochen morgens (zwei Kapseln) und abends unzerkaut (eine Kapsel) mit 
    Flüssigkeit einnehmen
c. In den ersten drei Monaten zweimal täglich eine Kapsel

Bitte senden Sie Ihre Antworten per E-Mail oder Fax an:
E-Mail: bayer@hkstrategies.com
Fax: 069 97362 39

Absender, Apothekenanschrift und Berufsbezeichnung bitte nicht vergessen!

Unter allen Einsendern verlosen wir zwanzig 20€ Douglas-Gutscheine.

Einsendeschluss ist der 30.06.2016
Teilnahmeberechtigt sind nur Angehörige der Heilberufe sowie Apothekenpersonal. Die Verlosung erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Pro Person wird nur eine Einsendung berücksichtigt. Mitarbeiter der Bayer Vital GmbH sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erkläre ich mich einverstanden, dass meine Adresse zum Zwecke des Gewinnversandes an die Bayer Vital GmbH weitergegeben wird.

Weitere Informationen unter: www.priorin.de