• Zika-Virus | Schwangerschaft
  • Aktuell

Worauf Radiologen achten müssen

© Kletr - Fotolia.com

Zikavirus-Infektionen im ersten Trimenon hinterlassen die schwersten Schäden am Gehirn. Die Läsionen unterscheiden sich von anderen infektiösen Embryopathien.

 Den vollständigen Artikel finden Sie hier: Ärzteblatt

Das könnte Sie interessieren

Ampulle mit Spritze
Kaum Nachschub weiter
Weniger Offizinen, mehr Personal weiter
Weniger Impfungen gegen Masern weiter
Gesicht, überlagert von bunten Früchten und Gemüse
Natur gewinnt weiter
Es wird weiter stark geraucht weiter
Tablette, die auf der Zunge liegt
Die stille Sucht weiter
Sind Sie Fachpersonal aus dem pharmazeutisch-technischen Umfeld?
Zur PTA Webseite