• Zika-Virus | Schwangerschaft
  • Aktuell

Worauf Radiologen achten müssen

© Kletr - Fotolia.com

Zikavirus-Infektionen im ersten Trimenon hinterlassen die schwersten Schäden am Gehirn. Die Läsionen unterscheiden sich von anderen infektiösen Embryopathien.

 Den vollständigen Artikel finden Sie hier: Ärzteblatt

Das könnte Sie interessieren

Insulin – ein Hormon im Wandel der Zeit weiter
Wann heilt eine Wunde am besten? weiter
Fett wird teuer weiter
Neuer Antikörper gegen Multiple Sklerose im Gespräch weiter
Auch Geldprobleme können das Risiko für einen Herzinfarkt erhöhen weiter
Struktur der Genomhülle des Ebola-Virus entschlüsselt weiter