Langjähriger Konsum führt zu Gedächtnisstörungen

© pe3check - Fotolia.com

Ein langjähriger Konsum von Marihuana kann offenbar die Gedächtnis¬bildung beeinträchtigen. In einer prospektiven Beobachtungsstudie konnte dies nun belegt werden.

 Den vollständigen Artikel finden Sie hier: Ärzteblatt

Das könnte Sie interessieren

Cortison nur, wenn es sein muss weiter
Kakao, das neue Superfood? weiter
Wieder ganz weit vorne weiter
Neue Online-Umfrage zur schulischen und praktischen PTA-Ausbildung weiter
Spritze mit Impfung
Neue STIKO-Empfehlungen weiter
Frau mit Kopfschmerzen
Neue Therapien gegen Gewitter im Kopf weiter