Kann man an einem Kater sterben?

© arinahabich - Fotolia.com

Neue YouTube-Reihe der Präventionskampagne "Alkohol? Kenn dein Limit." der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)-Präventionskampagne: Dr. Limit beantwortet Fragen zum Thema Alkohol.

Als Arzt, Anwalt oder Barkeeper: Dr. Limit hat Antworten auf deine Fragen rund um Alkohol! Seit einigen Wochen ist Dr. Limit auf YouTube je nach Thema in unterschiedlichen Rollen zu sehen. Als Arzt antwortet er auf Fragen zu körperlichen Auswirkungen des Alkohols und als Anwalt auf Rechtsfragen wie zum Beispiel zur Schuldfähigkeit unter Alkoholeinfluss. In der Rolle als Barkeeper hat Dr. Limit immer einen guten Ratschlag parat. Zum Beispiel für alle, die sich um Freunde, die zu viel trinken, Sorgen machen.

Dem Aufruf der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung im Rahmen der Alkoholpräventionskampagne "Alkohol? Kenn dein Limit.", Fragen an Dr. Limit zu stellen, folgte die Community: 100 Fragen an Dr. Limit wurden gestellt. Seit Frühjahr 2016 ist Dr. Limit online und antwortet auf YouTube.

Die Alkoholpräventionskampagne der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) für Jugendliche und junge Erwachsene wird vom Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV) unterstützt.


Die ersten 60-sekündigen Clips sind zu sehen auf dem YouTube -Kanal von "Alkohol? Kenn dein Limit.":
www.youtube.com/channel/UChd3Yr0ait1YGd0zOQD6h0Q
(Weitere Clips folgen im Laufe des Jahres.)

Dr. Limit hat weiterhin ein offenes Ohr:
Einfach eine Frage per E-Mail an frage@dr-limit.info schicken.

Quelle: bzga

Das könnte Sie interessieren

Lunge auf Röntgenbild
Antikörper verhindert Lungenfibrose weiter
Kompromiss gesucht weiter
Apotheker hält Tabletten in der Hand
Erhalt des Preisbildungssystem sichern weiter
Grüne Turnschuhe auf Straße mit Aufschrift "Gesund leben"
Raucherparadies Deutschland weiter
Ältere Kundin wird von PTA beraten
vdek-Zukunftspreis 2017 weiter
Psychotherapeut mit Patientin vor Waldtapete
Neue psychotherapeutische Sprechstunde und Akutbehandlung weiter
Sind Sie Fachpersonal aus dem pharmazeutisch-technischen Umfeld?
Zur PTA Webseite