Alle Jahre wieder

Europas führende pharmazeutische Fachmesse hatte auch in diesem Jahr wieder ihre Pforten geöffnet. Vom 13. bis 16. September drehte sich bei rund 500 Ausstellern in Düsseldorf alles rund um die pharmazeutische Fachwelt.

Gleich am ersten Messetag gab es für das Team von DIE PTA IN DER APOTHEKE gute Neuigkeiten. Bei der LA-Pharm Studie, die unter anderem das Leseverhalten der PTA in den vier PTA-Fachzeitschriften widerspiegelt und alle drei Jahre erhoben wird, wurden wir erneut auf Platz eins bei den Monatstiteln gewählt. Mit diesen herausragenden Informationen ging es zurück an unseren großzügigen und hellen Stand, wo sich PTA, PKA, Apotheker, Journalisten und Unternehmer bei einer Tasse Kaffee, einem Glas Crémant oder aber einem Glas „Düsseldorfer Alt“ unterhalten konnten.

Natürlich gab es auch wieder ein Gewinnspiel, bei dem es sich, jetzt können wir es ja verraten, um unsere neue Ausbildungsrubrik drehte. Wer Lust hatte, konnte sich auch über unsere Zeitschrift informieren oder bei der Autorenlesung des Apothekenkrimis unserer Redakteurin Alexandra Regner dabei sein.

Eine neue Attraktion an unserem Stand war unser GIF-Booth, bei dem man sich, gemeinsam mit Freunden oder allein, eine persönliche Erinnerung an die expopharm erstellen lassen konnte. Auch am letzten Messetag, dem sogenannten „PTA-Tag“ drehte sich für die zahlreich angereisten Besucher noch einmal alles um die Bedürfnisse der PTA. Wir freuen uns jetzt schon auf die kommende expopharm vom 10. bis 13. Oktober in München.

Ihr DIE PTA IN DER APOTHEKE-Team

Den Artikel finden Sie auch in die PTA IN DER APOTHEKE 10/17 auf Seite 68.

Weitere Informationen

Das könnte Sie interessieren

Füße © DragonImages / iStock / Thinkstock
Neue Pflegeoption für empfindliche Haut weiter
Platzhalter PTA © DIE PTA IN DER APOTHEKE
Die Kombination macht’s weiter
Ein Kleinod weiter
Weit mehr als Muskelkater weiter
Platzhalter PTA © DIE PTA IN DER APOTHEKE
In der Beliebtheit weiter gestiegen weiter
Platzhalter PTA © DIE PTA IN DER APOTHEKE
Leserbefragung weiter