Interaktives Informationsportal zum Thema Kinderhalsschmerzen

Wie erkenne ich, ob mein Kind an Halsbeschwerden leidet? Was empfiehlt sich zur Behandlung? Und wie kann man möglicherweise vorbeugen? Auf Fragen wie diese gibt das neue Informationsportal www.kinderhalsschmerzen.de Antworten.

Das neue Informationsportal www.kinderhalsschmerzen.de schafft Bewusstsein für das Thema Kinderhalsschmerzen. Es überzeugt mit einem modernen Design, einem benutzerfreundlichen Aufbau und interaktiven Tools.

Mit dem Ziel, Bewusstsein für das Thema zu schaffen, richtet sich die Platt-form an alle Personen, die in Kontakt mit Kindern stehen. Die Informati-onen und Serviceinhalte wurden für die Besucher mit Hilfe eines fri-schen, lebendigen Designs, einer klaren Menüführung und interaktiven Elementen anschaulich aufbereitet. Mit dem neuen Informationsportal wird die Aufklärungsoffensive, die mit dem Launch von isla® junior im Herbst 2016 initiiert wurde, im neuen Jahr fortgesetzt.

Umfassende Marktanalysen und intensive Gespräche mit Apothekern, PTA, Kinderärzten und Eltern im Vorfeld des Launches von isla® junior (Herbst 2016) haben ergeben, dass Eltern Halsbeschwerden ihrer Kinder oftmals nicht erkennen. Und zwar vor allem deshalb, weil es sich dabei – anders als bei Husten und Schnupfen – um „stumme Symptome“ handelt. Dabei ist ihre Prävalenz beachtlich: Denn kleine Patienten können mitunter bis zu zwölf Mal pro Jahr an grippalen Infekten leiden, deren Vorboten in der Regel Beschwerden im Hals- und Rachenraum sind.

Mit den Reitern „Hintergründe“, „Diagnose“ und „Behandlung“ informiert die Website umfassend und anschaulich über das Thema Kinderhalsschmerzen.

Aufklärungskampagne online verlängert
Um hierzu national für Aufklärung zu sorgen und Ratsuchenden Hilfestellung zu bieten, steht seit Anfang Januar 2017 das neue Informationsportal www.kinderhalsschmerzen.de zur Verfügung. „Mit der Website wollen wir un-sere im vergangenen Jahr begonnene Aufklärungskampagne nun auch digital fortsetzen“, erläutert isla® Brand Managerin Iris Eichenhofer die Hintergründe der Entstehung. „Das Internet ist heute für viele die erste Anlaufstelle, wenn es um Gesundheitsinformationen geht. Wir wollen Eltern und alle Interessierten auch über diesen Kanal für das Thema Kinderhalsschmerzen sensibilisieren und ihnen die dafür notwendigen Informationen an die Hand geben.“

Im Download-Bereich finden sich Serviceinhalte aller Art – Bro-schüren, Poster und Beschäfti-gungsideen für zu Hause.

Informativ, interaktiv und serviceorientiert
Das neue Portal kommt frisch und dynamisch daher. Zusammen mit der Agentur Softloop aus Frankfurt ist eine Seite entstanden, deren benutzerfreundliche Oberfläche und klare Struktur den Besuchern eine gute und rasche Orientierung ermöglicht. Die drei Navigationspunkte „Hintergründe“, „Diagnose“ und „Behandlung“ wurden interaktiv aufbereitet und geben einen guten, umfas-senden Einblick in die Thematik. Darin integrierte Tipps zur Stärkung des Immunsystems sowie ein Selbsttest beziehen den Besucher aktiv mit ein. Im Download-Bereich finden sich zudem nützliche Serviceinformationen wie Bro-schüren und Poster, aber auch verschiedenste Beschäftigungsideen für „die kranken Tage zu Hause“.

Das könnte Sie interessieren

Phytohustil® Onlineschulung: Fit für das Beratungsgespräch bei Reizhusten weiter
Neue Studien zur Stressexposition und Einfluss auf Psyche und Schlaf weiter
Immungesunde Ernährung für die ganze Familie weiter
Die WDR-Chor-Akademie und GeloRevoice®: Partner starker Stimmen weiter
Neue Datenbank für Fachkreise weiter
Mundgesund zu mehr Lebensqualität weiter